Systemimmunologie

Systemimmunologie

In Zukunft wird sich die Emeritus-Gruppe von Stefan H.E. Kaufmann in erster Linie mit bioinformatischen Analysen zur Systemimmunologie beschäftigen. Insbesondere soll die Bioinformatik eingesetzt werden, um Sicherheit und Schutzwirkungen von Impfstoffen und das Risiko einer Erkrankung bei Infizierten vorauszusagen. Diese Thematik umfasst die Begriffe:

  • Systembiologie der Tuberkulose
  • Systemvakzinologie
  • Rationale Impfstoffentwicklung gegen Tuberkulose 
  • Biomarker der Empfänglichkeitsresistenz bei der Tuberkulose

Pressemitteilungen und Nachrichten aus der Forschung

Tuberkulose-Impfstoff-Kandidat VPM1002 bei HIV- und nicht HIV-exponierten Neugeborenen in Studie sicher

VPM1002, entwickelt von Emeritus-Direktor Stefan H.E. Kaufmann und seinem Team, hat im Vergleich zum bislang einzig verfügbaren Impfstoff gegen Tuberkulose, BCG, zudem weniger Nebenwirkungen.  mehr

<span>Stefan Kaufmann wird Emeritus-Direktor am Institut </span>

Mit seinem Team hat Stefan H. E. Kaufmann die Entwicklung eines neuen Impfstoffs gegen Tuberkulose vorangetrieben, der auch als Zwischenlösung bei Covid-19 dienen könnte. Der Infektionsbiologe wird in Göttingen seine Forschung mit einer Emeritusgruppe fortsetzen. mehr

Zur Redakteursansicht