Technische Assistenz
- zur Unterstützung eines Genom-weiten Screens in Planarien -

Ausschreibungsnummer: 63-22

Stellenangebot vom 28. Oktober 2022

Das Max-Planck-Institut für Multidisziplinäre Naturwissenschaften ist ein international führendes Forschungsinstitut von außergewöhnlicher wissenschaftlicher Breite in den Bereichen Biologie, Chemie, Physik und Medizin. Mit zurzeit 13 Abteilungen, über 30 Forschungsgruppen und rund 1.000 Mitarbeiter*innen aus über 50 Nationen ist es das größte Institut der Max-Planck-Gesellschaft.

Die Abteilung Gewebedynamik und Regeneration (Dr. Jochen Rink) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt und in Vollzeit eine

Technische Assistenz
- zur Unterstützung eines Genom-weiten Screens in Planarien -

Die Abteilung erforscht die faszinierende Fähigkeit von Planarien (Plattwürmern), sich aus winzigen Gewebestücken vollständig zu regenerieren. Dazu setzt sie eine Vielzahl von Techniken ein, um die molekularen Mechanismen der Regeneration zu verstehen. Eine dieser Techniken ist die Inhibierung von Gen-Funktionen mittels sogenannter RNA-Interferenz.
In Verbindung mit von uns entwickelten Hochdurchsatzverfahren erzielt das Projekt die Identifizierung von Genen, die für die Regeneration erforderlich sind, um somit ein besseres Verständnis dieses faszinierenden Prozesses zu erzielen. 

Das Arbeitsumfeld in unserer Abteilung ist international und multidisziplinär, die Arbeitssprache ist Englisch.

Ihre Aufgaben

  • Hochdurchsatzkultivierung von Plattwürmern.
  • Fotografische bzw. mikroskopische Aufzeichnung der Versuchsergebnisse.
  • Dokumentation der Ergebnisse in elektronischer Form.
  • Molekularbiologische Arbeiten einschließlich RNA-Isolierung aus Probenmaterial, PCR, qPCR, In-situ Hybridisierung und die Herstellung doppelsträngiger RNA.
  • Unterstützung des Department-Managements, z. B. durch Bestellungen von Verbrauchsmaterialien und Versandabwicklungen.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung als Biologielaborant*in oder biologisch-technische*r Assistent*in.
  • Eigenmotivation, Freude am selbstständigen Arbeiten und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit.
  • Freude an der Arbeit im Team.
  • Grundlegende Kenntnisse mit den gängigen MS-Office-Anwendungen (z. B. Excel).
  • Hervorragendes Zeitmanagement, Organisationstalent und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.
  • Gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch.

Von Vorteil

  • Erfahrung mit molekularbiologischen Techniken wie PCR, dsRNA-Synthese, In-situ Hybridisierung.
  • Kenntnisse in fotografischer oder mikroskopischer Datenaufzeichnung.
  • Erfahrung in Hochdurchsatzversuchen bzw. repetitiven Tätigkeiten.
  • Erfahrung in der Kultivierung aquatischer Modellorganismen.

Wir bieten

  • Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Kindergartenplätze auf dem Campus, inklusive Ferienbetreuung, Eltern-Kind-Büros und vieles mehr.
  • Weiterbildungsmöglichkeiten und Sprachkurse.
  • Großzügige Cafeteria mit einem breiten Angebot an Speisen und einer Espressobar.
  • Gesundheitsmanagement: Kostenloser Fitness- und Yogaraum, Sportgruppen, Kurse für eine "bewegte Pause".
  • Initiativen für Nachhaltigkeit und ein grünes Umfeld mit einem neuen Biotop.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, wobei die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nicht ausgeschlossen wird. Wir bieten Ihnen je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine Bezahlung, die sich nach dem TVöD (Bund) richtet. Daneben werden die Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst gewährt.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die
Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jeden Hintergrunds.

Bewerbung

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bevorzugt per E-Mail (als eine zusammenhängende PDF-Datei) bis zum 04.12.2022 an

ausschreibung63-22@mpinat.mpg.de

Max-Planck-Institut für Multidisziplinäre Naturwissenschaften
Abteilung „Gewebedynamik und Regeneration“
Dr. Jochen Rink
Am Fassberg 11
37077 Göttingen
Tel:  +49 551 201-26101

Zur Redakteursansicht