Technische Assistenz
zur massenspektrometrischen Proteomanalyse

Ausschreibungsnummer: 06-23

Stellenangebot vom 25. Januar 2023

Das Max-Planck-Institut für Multidisziplinäre Naturwissenschaften ist ein international führendes Forschungsinstitut von außergewöhnlicher wissenschaftlicher Breite in den Bereichen Biologie, Chemie, Physik und Medizin. Mit zurzeit 13 Abteilungen, über 30 Forschungsgruppen und rund 1.000 Mitarbeiter*innen aus über 50 Nationen ist es das größte Institut der Max-Planck-Gesellschaft.

Die Forschungsgruppe Bioanalytische Massenspektrometrie (Prof. Dr. Henning Urlaub) sucht ab sofort und in Vollzeit eine

Technische Assistenz
zur massenspektrometrischen Proteomanalyse

Über uns

Wir sind eine internationale Forschungsgruppe in einem internationalen Umfeld. Die Kommunikation innerhalb der Forschungsgruppe erfolgt meist in englischer Sprache. Zusätzlich zu den eigenen Forschungsprojekten arbeiten wir eng mit vielen Abteilungen und Forschungsgruppen des MPI für Multidisziplinäre Naturwissenschaften zusammen.

Wir bieten ein sehr produktives Forschungsumfeld in dem der*die erfolgreiche Kandidat*in sich in den Bereich der ESI-Massenspektrometrie zur Proteomanalyse einarbeiten und qualifizieren kann. Ferner wird dem*der erfolgreichen Kandidat*in Möglichkeiten zur Fortbildung, z.B. Besuch von Workshops zur Proteomanalyse mit entsprechender Datenauswertung, gegeben.

Massenspektrometrie von Proteinen ist die derzeit anerkannteste Methode, um Proteine, deren Menge und deren Modifikationen in jeglicher Art von Probe zu bestimmen.
Der*die erfolgreiche Kandidat*in wird in der massenspektrometrischen Sequenzanalyse von Proteinen arbeiten („Proteomics“).

Ihre Tätigkeiten

  • Extraktion von Proteinen aus Zellen, Organellen und Gewebe.
  • Gel-elektrophoretische Auftrennung von Proteinen.
  • Enzymatischer Verdau von Proteinen zu Peptiden.
  • Chemische Markierung von Peptiden.
  • Gezielte Anreicherung von modifizierten Peptiden.
  • Flüssigkeits-chromatografische Auftrennung des Peptidgemisches.
  • Flüssigkeits-gekoppelte Elektrospray Ionisationsmassenspektrometrie (ESI) von Peptiden.
  • Initiale Auswertung der Massenspektrometrischen Daten.
  • Pflege der Massenspektrometer und Instandhaltung des Labors.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als chemisch-technische*r Assistent*in oder eine vergleichbare Ausbildung.
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen.
  • Sorgfältiger Umgang mit biologischen Proben.
  • Ein grundlegendes chemisches Verständnis, eine hohe Einsatzbereitschaft sowie zuverlässiges und gewissenhaftes Arbeiten werden vorausgesetzt.

Was wir bieten

  • Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten.
  • Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Kindergartenplätze auf dem Campus inkl. Ferienbetreuung, Eltern-Kind-Büros u.v.m..
  • Fortbildungsmöglichkeiten und Sprachkurse.
  • Großzügige Kantine mit vielfältigem Speisenangebot sowie eine Espressobar.
  • Gesundheitsmanagement: Kostenfreier Fitness- und Yogaraum, Sportgruppen, Kursangebote für eine „bewegte Pause“.
  • Initiativen für Nachhaltigkeit und ein grünes Umfeld mit neuem Biotop.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, wobei die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis nicht ausgeschlossen wird. Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation und Berufserfahrung nach dem TVöD (Bund). Daneben werden die Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst gewährt.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jeden Hintergrunds.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, inklusive Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse bevorzugt per E-Mail (als eine zusammenhängende PDF-Datei) bis zum 15.02.2023 an

ausschreibung06-23@mpinat.mpg.de

Max-Planck-Institut für Multidisziplinäre Naturwissenschaften
Forschungsgruppe „Bioanalytische Massenspektrometrie“
Herrn Prof. Dr. Henning Urlaub
Am Faßberg 11
37077 Göttingen

Zur Redakteursansicht