Leitung des transgenen Service
 

Job Code: 43-21

Job Offer from January 04, 2022

Die Göttinger Max-Planck-Institute für biophysikalische Chemie und Experimentelle Medizin sind international führende Forschungsinstitute von außergewöhnlicher wissenschaftlicher Breite, die 2022 zum größten Institut der Max-Planck-Gesellschaft fusionieren werden. Das neue Institut wird über 40 Forschungsgruppen umfassen und rund 1.000 Mitarbeiter*innen aus über 50 Nationen beschäftigen.

Das Tierhaus des Max-Planck-Instituts für experimentelle Medizin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt und in Teil- oder Vollzeit eine

Leitung des transgenen Service

für zunächst 2 Jahre mit der Option auf Entfristung.

Ihre Aufgaben

  • Etablierung neuer genetisch veränderter Mausmodelle durch Mikroinjektion.
  • Kryokonservierung und hygienische Sanierung von Nagern.
  • Durchführung hygienischer Kontrollen.
  • Pflege von Datenbanken und gentechnischen Aufzeichnungen.
  • Mitwirkung an GV-SOLAS-zertifizierten versuchstierkundlichen Kursen.
  • Unterstützung der Tierhausleitung.

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin oder Naturwissenschaften.
  • Einschlägige Berufserfahrung im tierexperimentellen Bereich mit Nagern.
  • Erfahrung in Mausgenetik.
  • Erfahrung bei der Mitarbeit oder Leitung von Tierversuchen.
  • Erfahrung mit der Haltung, Zucht und Genotypisierung gentechnisch veränderter Nager.
  • Praktische Erfahrung im Bereich der assistierten Reproduktion der Maus.
  • Kryokonservierung und Herstellung genetisch veränderter Mäuse durch Mikroinjektion.
  • Fundierte Kenntnisse in der Tierschutzgesetzgebung sowie anderer mit der Tätigkeit in Zusammenhang stehender Gesetze und Verordnungen.
  • Versierter Umgang mit Datenbanken (z. B. Microsoft Access).
  • Gute Kenntnisse in Wort und Schrift der deutschen und englischen Sprache.
  • Eigenverantwortliches Arbeiten, Flexibilität, hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein, sowie Teamfähigkeit.

Was wir bieten

  • Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interdisziplinären Umfeld.
  • Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie: Kindergartenplätze auf dem Campus inkl. Ferienbetreuung, Eltern-Kind-Büros u.v.m.
  • Fortbildungsmöglichkeiten und Sprachkurse.
  • Großzügige Kantine mit vielfältigem Speiseangebot sowie eine Espressobar.
  • Gesundheitsmanagement: Kostenfreier Fitness- und Yogaraum, Sportgruppen, Kursangebote für eine „bewegte Pause“.
  • Initiativen für Nachhaltigkeit und ein grünes Umfeld mit neuem Biotop.

 

Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation und Berufserfahrung nach dem TVöD (Bund). Daneben werden die Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst gewährt.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jeden Hintergrunds.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bevorzugt per E-Mail (als eine zusammenhängende PDF-Datei) bis zum 31.01.2022 an

ausschreibung43-21@mpibpc.mpg.de

Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin
Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
Abteilung Tierhaus
Dr. Ursula Fünfschilling

Hermann-Rein-Straße 3
37075 Göttingen

Für Rückfragen stehen zur Verfügung: Dr. Anke Schraepler (schraepler@mpinat.mpg.de)  und Dr. Ursula Fünfschilling (fuenfschilling@mpinat.mpg.de).

 

Go to Editor View